Roadmap für Version 2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manfred Fuchs   
Mittwoch, den 16. Juni 2010 um 22:20 Uhr

Ich möchte an dieser Stelle einen kleinen Ausblick geben, was mir für die nächste Version von DSLRmaster vorschwebt. Diese Angaben sind unverbindlich und Änderungen jederzeit möglich.

  • Version 2 wird im Kernbereich vollständig neu entwickelt. Auch die Programmoberfläche wird sich erheblich ändern.
    Zeitrahmen: Fertig
  • Die Timer-, Reihenaufnahme- und Belichtungsreihenfunktion werden als Basisfunktionen implementiert. Sie sind dann zu den erweiterten Funktionen (Stacking, Panorama, ...) jederzeit zuschaltbar.
    Zeitrahmen: Fertig
  • Automatisches Stacking. Anstelle einer Startposition und der Bildanzahl werden zwei Punkte im Bild festgelegt. Der Fokus wird beim Start so verstellt, dass der erste Punkt die maximale Schärfe hat. Das Stacking wird beendet, wenn die maximale Schärfe des zweiten Punktes überschritten wurde.
    Zeitrahmen: Fertig
  • Verbindungsmöglichkeit zu Microcontroller über Serielle Schnittstelle bzw. USB/Seriell Interface. Anwendungsbeispiele: vollautomatischer Panoramakopf, motorgesteuerter Makroschlitten für Stacking ohne Liveview.
    Zeitrahmen: (erfolgt über Python-Scripte, entsprechende Beispiele sind verfügbar)
  • Neue Scriptsprache: Python
    Diese zeichnet sich durch ihre Einfachheit aus und ist auch für absolute Anfänger bzw. Programmierunerfahrene sehr gut geeignet.
    Zeitrahmen: Fertig
  • Stop-Motion
    Hilfsfunktion, um kleine Filme in Stop-Motion Technik zu erstellen. Die vorherigen Bilder können (ähnlich wie bei der Panoramafunktion) transparent über das Liveview-Bild gelegt werden, um die Szenenänderungen genau kontrollieren zu können.
    Zeitrahmen: offen
  • Erweiterte Version: DSLRmaster MultiCam
    Damit lassen sich mehrere Kameras gleichzeitig steuern.
    ACHTUNG: Dabei handelt es sich um ein eigenständiges Produkt, diese Funktionalität wird nicht Bestandteil von DSLRmaster 2.
    Zeitrahmen: offen (erste Machbarkeitsstudien sind in Arbeit)

Die Fertigstellung von Version 2 ist für 2018 angedacht, ein genauerer Zeitpunkt kann gegenwärtig nicht angegeben werden. Registrierte Anwender haben Zugriff auf die aktuelle Betaversion.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. Dezember 2017 um 00:08 Uhr